Über uns  

Axel Franzen

 

Axel Franzen ist im Hauptberuf selbständiger Zahntechnikermeister und betreibt das Zeichnen von Rissen rein nebenberuflich.


 

Er erlernte das konstruieren von Booten von der Pike auf.

Noch auf Millimeterpapier und mit Bleistift und Strakleiste, wurde nahezujedes Boot, das in der Zeitschfrift "Die Yacht" als Riss gezeigt wurde,  nachgezeichnet. So entwickelte sich schnell ein gutes Formgefühl für schöne Linien, gerade auf dem Gebiet der Klassiker. 

Das Millimeterpapier wurde im Laufe der Zeit gegen das Laptop und die Straklatte gegen das  Marine-Design Programm "Freeship" getauscht, mit dem man hervorragend in 3D Rümpfe zeichnen kann. In Verbindung mit einem CAD-Programm ist hier nun eine ideale Kombination von Design und präziser Konstruktion enstanden, die es ermöglicht, in enorm kurzer Zeit komplette Re- oder auch Neukonstruktionen zu erstellen und frästechnisch umzusetzen.


 

Das er in seiner Freizeit einen 50 Jahre alten Holz-Klassiker segelt, ist schon selbstverständlich.


 

 Wegen ständig steigender Nachfrage nach digitalisierten Rissen wurde das Angebot auch auf vorwiegend klassische Motorboote ausgeweitet, moderne Typen folgten.