D.A.S Kutter, Robbert Das, 1975

Der holländische Designer Robbert Das, Chefzeichner der Zeitschrift "Yacht", machte sich Mitte der 1970er Jahre Gedanken zu einem schiff, dass sich deutlich von der breiten Masse abheben sollte.

Gefordert war ein großzügiges Raumkonzept auf gerade einmal 8m Länge über Deck. Das Design sollte klassisch sein.

Ein Mittelcockpit brachte einen deutlichen Raumgewinn in zwei abgetrennten Breichen. Das dachte mehrere Versionen an: einmal ein klassischer Kutterrumpf mit Klippersteven, dann ein SpitzgattAufteilung mit Achtercockpit.

Der Clou ist aber eigentlich das Rigg: Das stellte sich eine sehr einfache Bedienung ohne Winschen vor. Dazu teilte er die Segelfläche in 3 nahezu gleichgroße Segel auf, die je nach Bedarf so gerefft werden können, dass der Segeldruckpunkt an nahezu identischer Position bleibt, und das Schiff so gut gesteuert werden kann.

Soweit ich weiss, wurden von dem Kutter nur sehr wenige Exemplare in Holland in Stahl gebaut.


Robbert Das


Robbert Das
Robbert Das

 

 

 

 

Robbert Das
Robbert Das